Projekte

VIDEONALE.17

VIDEONALE.17 - REFRACTED REALITIES

Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen

WANN  2019 

WO Kunstmuseum Bonn, Stadt Bonn

WER Auftraggeber Videonale e.V.

WAS Künstlerische Leitung

 

Biennales Festival mit Ausstellung internationaler Videokunst im Kunstmuseum Bonn

sowie umfangreichem Festival- und Diskursprogramm

Thema REFRACTED REALITIES

 

Das physikalische Moment der Refraktion – Lichtbrechung bezeichnet im übertragenen Sinne ein kritisches Reflektieren über die Mittel und Wege der Sichtbarmachung. Mit REFRACTED REALITIES fragte die VIDEONALE.17 nach der Bedeutung der Medien im Allgemeinen und der künstlerischen Medien im Besonderen für die Wahrnehmung von sozialen, politischen und gesellschaftlichen Realitäten. Welche künstlerischen Strategien werden aktuell entwickelt, um alternative Blicke zu ermöglichen und neue Perspektiven zu integrieren? Welche Bildsprachen bieten sich hierfür an?

 

WIE Ausstellung mit 29 internationalen künstlerischen Positionen aus den Bereichen Einkanal- und Mehrkanalvideo, Videoinstallation, Performance. Planung thematisch konzipierter Ausstellungsarchitektur (Architektin: Ruth Lorenz, maaskant Berlin)

 

Festivalprogramm mit internationalem Besucherprogramm, Vorträgen, Diskussionsrunden, Konzerten, Performances, Workshops, Networking Events

 

Realisation von Videonale on Tour – Präsentationen (Ausstellung, Screening, Talk) in Tehran, Iran; Addis Ababa, Äthiopien.  

 

v17.videonale.org