Projekte

VIDEOARCHIVE ERZÄHLEN

VIDEOARCHIVE ERZÄHLEN. VIDEOKUNST AUS NRW – SAMMLUNGEN STELLEN SICH VOR

WANN  2019

WO Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen, Museum Folkwang Essen, Stiftung imai Düsseldorf, Kunstmuseum Bonn

WER Auftraggeber Videonale e.V. Bonn

WAS Projektentwicklung / Leitung

 

Nordrhein-Westfalen war seit Ende der 1960er-Jahre einer der lebendigsten Orte der künstlerischen Avantgarde und besonders der frühen Videokunst. Früh entstanden hier wichtige Sammlungen – mit einem besonderen Fokus auch auf die zeitgenössische regionale Videokunstszene –, die heute noch bestehen und einen einzigartigen Einblick in die Geschichte der frühen Videokunst in Deutschland gewähren können. Die Veranstaltungsreihe stellte fünf der wichtigsten Institutionen mit ihren Videokunst-Sammlungen vor.  

WIE Präsentation von Videoprogrammen der Partnerinstitutionen, mit Einführung, Künstlergesprächen, Vorträgen. Durchführung von insgesamt 18 Veranstaltungen über einen Zeitraum von sechs Monaten an den teilnehmenden Institutionen.


Zusammen mit Sonja Wunderlich Kuration des zugehörigen Videoprogammes „technik visionen“ mit historischen Werken aus dem Archiv der Videonale, präsentiert im Museum Folkwang Essen, Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen, Kunstmuseum Bonn und Stiftung imai Düsseldorf.

 

videoarchive-erzaehlen.de